Cristina Beretta

Cristina Beretta
Obfrau
geboren 1973 in Monza/Italia, studierte zunächst Übersetzungswissenschaften in Milano, später Slawistik und Anglistik an der Universität Heidelberg, wo sie 2010 auch promovierte. Stationen ihrer wissenschaftlichen Laufbahn führten sie zudem nach Kroatien, in die Ukraine, nach Slowenien, Serbien und Russland. Etappen ihres sozialen Engagements sind die Mitbegründung des Kulturvereins "Inkantina" in Cabiate/Como/Italia sowie der ehrenamtliche Dienst beim Weißen Kreuz in Mariano/Como/Italia. Seit 2008 ist Cristina Beretta am Institut für Slawistik an der AAU Klagenfurt tätig und arbeitet derzeit u.a. an ihrem Habilitationsprojekt zur postjugoslawischen Kriegsliteratur. Seit 20. Februar 2013 ist sie Vizerektorin für Lehre und Internationales der Universität Klagenfurt.